Versicherungsgesteuerte Werkstattbindung

Versicherungsgesteuerte Werkstattbindung

Wollen Sie das?

Schadenmanagement-Kongress 2006 Autohaus Akademie
Fakten, Trends und Perspektiven im Schadenmanagement

Der Markt für Unfallschadenmanagement ist seit 2006 endgültig im Umbruch: In den letzten Monaten wurden für die Schadenpraxis in Deutschland richtungsweisende Änderungen angestoßen, die einen größeren Wandel bedeuten als in den letzten zehn Jahren. Schaden(weg)steuerung und die rasche Zunahme an Vollkaskoversicherungen mit Werkstattbindung beschäftigen aktuell die Branche. Befürchtet wird zudem ein branchenweiter Preisrutsch nach unten im Bereich der Schadenregulierung. Auch im Bereich Restwerte tut sich etwas. Darüber hinaus ist die Liberalisierung des Rechtsberatungsgesetzes/Rechtsdienstleistungsgesetzes in eine neue Phase getreten.

Ihr Nutzen:
Auf dem Schadenmanagement-Kongress 2006 der AUTOHAUS AKADEMIE erfahren Sie, welche aktuellen Entwicklungen es im Bereich des Unfallschadenmanagements gibt und was auf die Marktteilnehmer zukommt. Hören Sie von den Fachleuten aus erster Hand, wo die Vollkaskoversicherung mit Werkstattbindung ansetzt und welche Gegenmodelle es gibt. Diskutieren Sie auch die Themen Schadenlenkung, Arbeitswerte und Kostenkalkulation im Autohaus. Nutzen Sie Abendveranstaltung und Fachtagung für einen intensiven Erfahrungsaustausch mit Referenten und Teilnehmern!
Ihre Top-Themen:

• Versicherungsgesteuerte Werkstattbindung – Chance oder Risiko?

• Schadenservice PLUS und Kasko Select – Autoversicherung bei der HUK-COBURG

• Strategien und Konzepte der Automobilwirtschaft für markeneigene Autohäuser

• Aktuelle Vorschläge zur Schadenregulierung in der Diskussion

• Auswirkungen der Typklassen-Einstufungen auf AW-Vorgaben und Instandsetzung

• Unfallschadenabwicklung im Kfz-Betrieb – betriebswirtschaftlich (noch) sinnvoll?

Ihre Referenten:
Michael Bröning ist kaufmännischer Betriebsleiter des Karosserie- und Lackierzentrums Autohaus Wolfsburg sowie Servicebereichsleiter (Schadenmanagement). Ausrichtung der Unternehmensgruppe zum Thema Schadenmanagement.

Franz Brutzer ist Kundeberater Deutschland der Unfallinstandsetzungsbetriebe Autoschadecenter Venlo und Hulsterdreef Autoschade, Venray, und verantwortlich für den deutschen Markt.

A.M. Crooymans ist Mitglied des Managementteams der Auto Arena Gruppe, Venlo und Manager der Unfallinstandsetzungsbetriebe Autoschadecenter, Venlo, und Hulsterdreef Autoschade, Venray.

Elmar Fuchs ist Rechtsanwalt und Geschäftsführer des Bundesverbandes der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kfz-Wesen e.V. (BVSK) in Berlin. Seine Schwerpunkte liegen u.a. in den Bereichen Unfallschadenregulierung, Rechtsberatungsgesetz, Verkehrsrecht und Sachverständigenrecht. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Fachreferent.

Klaus-Jürgen Heitmann ist seit Anfang 2003 bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe beschäftigt. Seit Juli 2004 ist er dort als Vorstandsmitglied für das Ressort Kraftfahrtversicherung mit Betrieb, Tarifwesen und Statistik sowie Schaden zuständig. Zuvor war er bei der Unternehmensberatung Mummert + Partner tätig.

Wilhelm Hülsdonk ist Vizepräsident des Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und seit 2005 Bundesinnungsmeister des Zentralverband Deutsches Kfz-Handwerk (ZVK). Bereits seit 1974 selbständiger Kfz-Meister und Kfz-Unternehmer.

Friedrich Nagel gehört seit 1999 dem Engeren ZKF-Vorstand an und ist im Jahr 2002 zum Präsidenten gewählt worden. Der gelernte Karosserie- und Fahrzeugbauer und Kraftfahrzeugmechaniker führt zusammen mit seinem Sohn das Karosserie- und Lackierzentrum Nagel mit knapp 30 Mitarbeitern.

Joachim Otting ist selbständiger Berater von rechtundräder in Hünxe/Berlin. Spezialisiert auf Kaskorecht, Autokauf- und Schadenersatzrecht.

Walter K. Pfauntsch ist Dipl.-Journalist (Univ.) und leitet heute die Agentur PRESSE + PR PFAUNTSCH, Redakteure • Ingenieure • Consultants, in München und Chefredakteur mehrerer Print- und Online-Medien.

Michael Scharnau ist bereits seit 26 Jahren bei der Volkswagen AG tätig. Nach verschiedenen Positionen im Vertrieb und Service, u. a. auch im Ausland, ist er nun seit vier Jahren Leiter Service Marketing bzw. After Sales Programme (VSP).

Franz Brutzer ist Kundeberater Deutschland der Unfallinstandsetzungsbetriebe Autoschadecenter Venlo und Hulsterdreef Autoschade, Venray, und verantwortlich für den deutschen Markt.

A.M. Crooymans ist Mitglied des Managementteams der Auto Arena Gruppe, Venlo und Manager der Unfallinstandsetzungsbetriebe Autoschadecenter, Venlo, und Hulsterdreef Autoschade, Venray.

Elmar Fuchs ist Rechtsanwalt und Geschäftsführer des Bundesverbandes der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kfz-Wesen e.V. (BVSK) in Berlin. Seine Schwerpunkte liegen u.a. in den Bereichen Unfallschadenregulierung, Rechtsberatungsgesetz, Verkehrsrecht und Sachverständigenrecht. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Fachreferent.

Klaus-Jürgen Heitmann ist seit Anfang 2003 bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe beschäftigt. Seit Juli 2004 ist er dort als Vorstandsmitglied für das Ressort Kraftfahrtversicherung mit Betrieb, Tarifwesen und Statistik sowie Schaden zuständig. Zuvor war er bei der Unternehmensberatung Mummert + Partner tätig.

Wilhelm Hülsdonk ist Vizepräsident des Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und seit 2005 Bundesinnungsmeister des Zentralverband Deutsches Kfz-Handwerk (ZVK). Bereits seit 1974 selbständiger Kfz-Meister und Kfz-Unternehmer.

Friedrich Nagel gehört seit 1999 dem Engeren ZKF-Vorstand an und ist im Jahr 2002 zum Präsidenten gewählt worden. Der gelernte Karosserie- und Fahrzeugbauer und Kraftfahrzeugmechaniker führt zusammen mit seinem Sohn das Karosserie- und Lackierzentrum Nagel mit knapp 30 Mitarbeitern.

Joachim Otting ist selbständiger Berater von rechtundräder in Hünxe/Berlin. Spezialisiert auf Kaskorecht, Autokauf- und Schadenersatzrecht.

Walter K. Pfauntsch ist Dipl.-Journalist (Univ.) und leitet heute die Agentur PRESSE + PR PFAUNTSCH, Redakteure • Ingenieure • Consultants, in München und Chefredakteur mehrerer Print- und Online-Medien.

Michael Scharnau ist bereits seit 26 Jahren bei der Volkswagen AG tätig. Nach verschiedenen Positionen im Vertrieb und Service, u. a. auch im Ausland, ist er nun seit vier Jahren Leiter Service Marketing bzw. After Sales Programme (VSP).

23.10.2006 19:00 Uhr- Beginn des Kongresses – Ende 24.10.2006 gegen 17:45 Uhr

HUK-Coburg = Versicherungsgesteuerte Werkstattbindung jahrzehntelange Arbeit/Service am und um Ihren Kunden soll Ihnen nun „kaputt“-gemacht werden. Klären Sie Ihren Kunden auf, was er bei Kasko Select für eine Katze im Sack mitkauft. Er darf nicht mehr in die Werkstatt seines Vertrauens <-> bei Ihnen sein Auto reparieren lassen sondern soll bei für Ihn völlig fremden Betrieben sein Auto reparieren lassen. Was ist mit der Garantie seines Autos? Was passiert, wenn die „Reparatur“ nicht sach- und fachgerecht erfolgt, und dass erst so spät auffällt, dass die Versicherung nicht mehr habhaft gemacht werden kann durch Verjährung. Helfen Sie, dass nicht am falschen Ende, am Ende Ihrer Kunden gespart wird. Die Versicherungswirtschaft soll mal an den Vorstandsgehältern sparen statt am kleinen Mann.

Fähigkeiten

, , ,

Gepostet am

11. Januar 2017